4:1 Heimsieg gegen Traiskirchen

Der ATSV Teesdorf startete wie aus der Kanone geschossen und führte nach 34 Minuten bereits mit 3:0. “Wir sind sofort super ins Spiel gekommen und haben eine überragende erste Hälfte hingelegt. Ich glaube, dass Traiskirchen in Halbzeit eins keine einzige Chance hatte”, lobte Teesdorf-Coach Michael Schmidt den guten Start in die Partie.

Bereits in der siebten Minute startete Benjamin Duhandzic den Torreigen, der Neuzugang aus Baden netzte eiskalt zum 1:0. Sinan Kaya gelang in der Folge in der 30. und der 34. Minute ein Doppelpack, der zweiter Treffer fiel hierbei vom Elfmeterpunkt.

ANSCHLUSSTREFFER LEITET KEINE WENDE EIN

Die Traiskirchner nahmen sich vor zurück ins Spiel zu finden und dies gelang in Halbzeit zwei zunächst auch durch Uros Dragosav, der den Anschlusstreffer  erzielte. Die Teesdorfer ließen sich dadurch jedoch nicht aus der Ruhe bringen und Radojica Kalinot setzte in der 74. Minute den Deckel drauf zum 4:1. Nach zwei Spielen stehen die Teesdorfer als Überrascher nun mit sechs Punkten da, Schmidt: “Zwei Spiele und zwei Siege – so kann es weitere gehen. Spielerisch machen wir momentan vieles richtig, Traiskirchen hat heute jedoch auch eine gute Leistung gezeigt.

 

Publiziert von Felix Elstner / www.meinfussball.at